- Literaturmagazin Eselsohren –  - https://www.eselsohren.at -

Rückenschule & Stretching

Posted By Werner On 22/10/2008 @ 06:00 In ab 2000,Ratgeber,Rezensionen,Sachbücher | No Comments

Kurzkritik [1]Was meinen Sie? [2]Ausführliche Besprechung [3]Infos [4]

BuchcoverBuchcover
Ratgeber
„Rückenschule“ – Broschiert: Rowohlt, 2004
„Stretching“ – Broschiert: DK, 2006 (englische Originalausgabe 2005)
Kurzkritik:

Was hat Herr Schuster neuerdings mit seinen Gesundheits-Ratgebern, werden sich vielleicht manche fragen. Nun, Herr Schuster hat einen Bekannten, der Fitnesstrainer ist und kürzlich meinte, Männer kämen zu ihm, wenn sie ungefähr 45 wären, – und Herr Schuster ist 46 …

Besprechung:

Herr Schuster ist 46

Was hat Herr Schuster neuerdings mit seinen Gesundheits-Ratgebern, werden sich vielleicht manche fragen. Nun, Herr Schuster hat einen Bekannten, der Fitnesstrainer ist und kürzlich meinte, Männer kämen zu ihm, wenn sie ungefähr 45 wären, – und Herr Schuster ist 46.

Herr Schuster hat seit Jahren – wohl wegen seiner sitzenden Berufe – Rückenbeschwerden und sich vor einigen Jahren das „Trainingsbuch Rückenschule“ zugelegt, weil er das ja daheim machen kann (hätte können) und keinen Arzt und kein Fitnessstudio und dgl. braucht (gebraucht hätte). Und so alle heiligen Zeiten einmal hat sich Herr Schuster zusammengerissen und die (verständlich und anschaulich erklärten) Kurzprogramme Koordination, Kräftigung, Beweglichkeit und Thera-Band gemacht. Aber nicht viel. Und nicht lange.

Herr Schuster „muss“

Vor kurzem aber hat sich Herr Schuster, um sein Snooker [5]-Wettkampfspiel zu verbessern, das Buch „Die neue mentale Stärke“ [6] zugelegt und das dort empfohlene Training in Zyklen übernommen. Und siehe da: „Muss“ Herr Schuster nur eine Woche oder so Zimmerrad fahren oder Kräftigungsübungen machen, dann tut er dies auch (bisher zumindest). Und die Kräftigungsübungen macht er nach dem „Trainingsbuch Rückenschule“ – damit ihn sein Kreuz nicht mehr beeinträchtigt.

Special-Stretchings

Auch die Übungen für die Beweglichkeit macht er gerne, weil er da die Auswirkungen sofort bemerkt. Und zufällig hat er das „Stretching“-Buch seiner Frau entdeckt, welches das Schicksal aller Ratgeber-Bücher teilte (gekauft – angeschaut – vergessen), findet die dort versammelten Stretchings ebenfalls verständlich erklärt und schätzt, dass es einen Selbsttest gibt sowie ein Drei-Wochen-Einsteigerprogramm, Special-Stretchings (z.B. für Schwimmen und langes Sitzen, auch am Computer) und „Übungen von Kopf bis Fuß“. (Mittlerweile weiß Herr Schuster auch aus eigener, leicht schmerzhafter Erfahrung, dass man die Übungen für mehr Beweglichkeit des Rumpfes nicht am Morgen oder unaufgewärmt machen sollte.)

Und jetzt lässt sich Herr Schuster sogar schon von seiner Familie dabei beobachten, wie er Zimmerrad fährt und die Muskeln kräftigt und dehnt, und kann diese beiden Ratgeber allen empfehlen, denen ihr Körper nicht mehr egal ist. Dazu muss man keine 46 sein.

Von Werner Schuster
Infos:


Article printed from Literaturmagazin Eselsohren – : https://www.eselsohren.at

URL to article: https://www.eselsohren.at/2008/10/22/ruckenschule-stretching/

URLs in this post:

[1] Kurzkritik: #kurz

[2] Was meinen Sie?: #user

[3] Ausführliche Besprechung: #rezi

[4] Infos: #infos

[5] Snooker: http://de.wikipedia.org/wiki/Snooker

[6] „Die neue mentale Stärke“: http://www.eselsohren.at/2008/10/17/james-e-loehr-die-neue-mentale-starke/

Copyright & copy; Eselsohren 2013. All rights reserved.