- Literaturmagazin Eselsohren –  - https://www.eselsohren.at -

Mitterer, Felix: Superhenne Hanna

Posted By Werner On 10/07/2007 @ 07:25 In ab 2000,AutorInnen M,Kinder- & Jugendbücher,Kinderbücher,Rezensionen,Verlage A–D,Verlage E–H | 5 Comments

Kurzkritik [1]Was meinen Sie? [2]Infos [3]

Cover Mitterer Superhenne HannaG & G Jugendbuch, Arena
(2003)
Inhalt:

Hanna ist ein Superhuhn. Sie ist 99 Jahre alt, und kann nicht nur sprechen, sondern auch schreiben. Sie ist nämlich blitzgescheit. Und so faßt sie den mutigen Plan, ihre Schwestern aus den so genannten Legebatterien zu befreien. Mit von der Partie sind die Kinder Sebastian und Theresa sowie der Fuchs Bartholomäus. Vom Ausgang dieses Abenteuers, und davon, wo leider heutzutage die meisten Frühstückseier herkommen, erzählt diese Geschichte, die aufgenommen wurde in die Ehrenliste zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. (Pressetext)

Kurzkritik:

Als meine Tochter Flora fast war, hat sie mir dieses Buch für die Eselsohren wärmstens empfohlen. Nun bin ich zwar kein Mitterer-Fan, weil ich der Ansicht bin, dass weniger oft mehr ist, und weil dieser Autor in seine Dramen gerne möglichst alle Probleme dieser Welt stopft, aber in “Superhenne Hanna” macht er gerade das nicht.

Das Buch handelt von Legebatterien und ist aus der Perspektive der 99-jährigen (!) Henne Hanna geschrieben, die nicht nur sprechen, sondern auch schreiben kann. Außerdem besitzt sie Zivilcourage und befreit ihre ArtgenossInnen aus der Fabrik “Alpenglück-Frischeier” – mit Hilfe des Bergbauern, bei dem sie lebt, seiner Kinder Sebastian und Theresa sowie des Fuchses (!) Bartholomäus.

Geschrieben ist das kurzweilig, spannend und amüsant, hat einen Amazon-Rezensenten samt seinen Kindern dazu veranlasst, nur mehr aus Bodenhaltung stammende Eier zu kaufen, und ich werde Flora und mir bald die Fortsetzung “Superhenne Hanna gibt nicht auf” besorgen. (Außerdem soll demnächst “Superküken Hanna” herauskommen.)

Von Flora empfohlen

Infos:

Felix Mitterer, bekannt für seine kompromisslose Ehrlichkeit, behandelt die Problematik Ausbeutung von Tieren direkt und behutsam gleichzeitig. Der junge Leser wird berührt, aber nicht überfordert, da der Autor sowohl an das Verantwortungsbewusstsein des Lesers appelliert als auch unterhalten will.

Über Felix Mitterer [4] bei Wikipedia.


Article printed from Literaturmagazin Eselsohren – : https://www.eselsohren.at

URL to article: https://www.eselsohren.at/2007/07/10/alpengluck-frischeier/

URLs in this post:

[1] Kurzkritik: #kurz

[2] Was meinen Sie?: #user

[3] Infos: #infos

[4] Felix Mitterer: http://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Mitterer

Copyright & copy; Eselsohren 2013. All rights reserved.